Wie findest du für dich das passende Smartphone?

Wie findest du für dich das passende Smartphone?

Methoden zur Auswahl eines Smartphones

Es gibt viele verschiedene Arten von Smartphones, und die Modelle werden immer komplexer. Die Entscheidung wird immer schwieriger, deshalb solltest du die folgenden grundlegenden Standards berücksichtigen, bevor du investierst.

Die Größe des Smartphones ist das erste Kriterium

Wenn du gerne Filme und Videos anschaust, solltest du bei der Größe des Bildschirms sehr wählerisch sein. Ein großer Bildschirm bietet dir nämlich mehr Komfort, besonders wenn du es auch beruflich nutzen willst. Es ist wirklich einfach, darauf zu tippen. Deshalb musst du dir kein Tablet kaufen.

Auf der anderen Seite ist ein kompaktes Smartphone für den täglichen Gebrauch nützlicher. Du kannst es einfach in deine Handtasche stecken oder in die Hosentasche stecken, so dass du es ganz einfach mitnehmen kannst.

Kriterium 2: Die technischen Daten des Smartphones

Einer der wichtigsten Faktoren, den du berücksichtigen musst, ist der Prozessor. Ein leistungsstarker Prozessor mit 4 oder 8 Kernen, z. B. ein Quad-Core-Prozessor, sollte gewählt werden, wenn du einen besonders reibungslosen Betrieb wünschst. Diese eignen sich am besten für Leute, die gerne Spiele spielen, zum Beispiel mit mehr als 4 GB RAM. Ein Smartphone mit einem Dual-Core-Prozessor (2 Kerne) und 2 GB Arbeitsspeicher ist für den täglichen Gebrauch gut geeignet.

Die Kapazität des Telefons und die Dual-SIM-Unterstützung, die Kartenunterstützung und -art, der freie Flash-Speicher und die Schutzklasse sind weitere Dinge, die du berücksichtigen solltest. Für die Fotografie sollte das Smartphone mindestens eine 24-MP-Kamera haben. Auf diese Weise kannst du so viele hervorragende Selfies machen, wie du möchtest. Die Akkulaufzeit ist letztendlich ein entscheidender Faktor. Bei intensiver Nutzung sollte das Smartphone mindestens 13 Stunden ohne Aufladen durchhalten. Ein Ladegerät brauchst du nicht mitzunehmen, denn Steckdosen gibt es überall.

Die Bildwiederholrate und die Bildschirmauflösung sind das dritte Kriterium

Natürlich ist eine höhere Bildwiederholrate ideal. Die Bildwiederholfrequenz sollte mindestens 90 Hz betragen, damit das Surfen ohne Verzögerungen möglich ist. Du kannst sogar ein Smartphone mit einer Bildwiederholrate von 120 oder 144 Hz auf dem Markt finden. Gerade beim schauen von YouTube Videos ist eine gute Auflösung das A und O.

Die Auflösung gibt Auskunft über die Größe und Dichte der Pixel. Es gibt 30 Zoll große 4K-Bildschirme in diesem Bereich. Diese sind die größten, obwohl du auch mit einem Smartphone, das Full HD-Auflösung bietet, problemlos arbeiten kannst.

Bei der Wahl des Betriebssystems sollten deine Bedürfnisse berücksichtigt werden. Android ist derzeit das meistgenutzte Betriebssystem. 80 % der aktuellen Smartphone-Modelle laufen mit Android. Es gibt dem Nutzer mehr Freiheit und ist sehr nützlich. Es gibt aber auch das iOS-Betriebssystem, das sehr benutzerfreundlich ist.

Kriterium 4: Die Konnektivität des Geräts

Aufgrund des aktuellen Stands der weltweiten Konnektivität musst du sicherstellen, dass dein Smartphone auf dem Laufenden bleibt. Heutzutage schafft die Technologie das 5G-Netzwerk. Ein 5G-Smartphone wäre unter diesem Gesichtspunkt ideal, aber für besseres Surfen im Internet solltest du auch das 4G+-Netz in Betracht ziehen.

Das Telefon muss auch einfach mit anderen Telefonen zu verbinden sein. Bluetooth und WiFi sind daher unabdingbar. In der Tat sind sie derzeit in fast allen Smartphones vorhanden, und einige unterstützen sogar WiFi 6 und WiFi ac. Diese sollten ausgewählt werden. Die GPS-Funktion, mit der du dein Handy wiederfinden kannst, wenn du es verlegt hast, ist ebenfalls unerlässlich.

Die Zusatzfunktionen des Smartphones sind die fünfte Voraussetzung.

All die kleinen Dinge, die das Smartphone von Konkurrenzmodellen unterscheiden, gehören zu den Zusatzfunktionen. Die Flexibilität des Bildschirms ist das typischste Merkmal. Der Bildschirm sollte nicht einfach zerkratzt werden können. Er muss stark genug sein, um Stöße zu überstehen, ohne zu brechen oder zu splittern. Die wasserdichte Technologie ist beeindruckend, wenn sie auf das gesamte Telefon angewendet wird. Du läufst nicht Gefahr, deine Daten zu verlieren, wenn dein Handy auf diese Weise ins Wasser fällt.

Große Hersteller haben kürzlich vorgeschlagen, dass Handys mit einem NFC-Chip ausgestattet werden. Das erhöht die Sicherheit deines Smartphones, vor allem beim kontaktlosen Bezahlen. Menschen, die häufig reisen, werden Multi-SIM-Handys als sehr nützlich empfinden. So kannst du in ein anderes Land reisen, ohne dass du deine Telefonnummer ändern oder deinen Hauptchip herausnehmen musst.

Bildnachweis
https://pixabay.com/de/photos/telefon-handy-mobiltelefon-586268/

admin